Hauptmenü

News

22. Februar 2018 Zurück

Lünen und Holzwickede: Land fördert Breitbandausbau

Die Delegation nahm die Bescheide von Prof. Dr. Andreas Pikwart (Mitte) entgegen. Foto: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt

Lünens Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns (2.v.r.), WZL-Geschäftsführer Eric Swehla (2.v.l.) und Holzwickedes Wirtschaftsförderer Stefan Thiel (l.)  nahmen gestern gemeinsam mit dem Breitbandkoordinator des Kreises Unna, Friedhelm Bosse-Wyczisk (r.), in Düsseldorf Förderbescheide für den Breitbandausbau von Wirtschafts- und Digitalminister Andreas Pinkwart entgegen.  
Mit der Übergabe der Bescheide löst die Landesregierung das Versprechen ein, alle NRW-Projekte, die eine Bundesförderung erhalten haben, mit Landesmitteln kozufinanzieren.

Zum Hintergrund: bereits im Dezember hatte die Stadt Lünen in Berlin einen Förderbescheid in Höhe von 2,25 Millionen Euro im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) entgegengenommen. Die gleiche Summe stellt nun auch das Land zur Verfügung.
Stefan Thiel brachte einen Förderbescheid in Höhe von 719.000 Euro aus Düsseldorf mit nach Holzwickede. Auch die Gemeinde hatte bereits einen Förderbescheid in gleicher Höhe in der Hauptstadt entgegen genommen.
Friedhelm Bosse-Wyczisk unterstützt die kreisangehörigen Kommunen als Breitbandkoordinator , den Glasfaserausbau voranzutreiben: „Lünen und Holzwickede können sich nun auf die Suche nach Unternehmen machen, die die weißen Flecken schließen und die Versorgung mit schnellem Internet in  Angriff nehmen."

Ansprechpartner/in

Ute Heinze

Ute Heinze

T
+49 2303 27-2690