Hauptmenü

Pressemitteilungen

15. Februar 2018 Zurück

Unternehmer informieren sich zur EU-DSGVO

Ansgar Burchard (r.) hatte mit Christian Völkel (2.v.r) und Christopher Reher (3.v.r.) zwei Experten eingeladen. Hubertus Ebbers hieß die Gäste in Kamen willkommen. Foto: Heinze

Mehr als 70 Unternehmensvertreter informierten sich am Mittwoch auf Einladung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) und der Wirtschaftsförderung Hamm zur neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Die Teilnehmer brachten sich in den Räumen des TECHNOPARK KAMEN auf den neuesten Stand, was das gesetzliche Regelwerk angeht und setzten sich mit den Herausforderungen für den jeweiligen Betrieb auseinander.

Zum Hintergrund: Am 25. Mai 2018 löst die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung das bisher in Deutschland geltende Recht endgültig ab. Für Unternehmen ist die Änderung mit vielen Konsequenzen verbunden. Denn moderne Geschäftsmodelle und Marketing sind in Zeiten der zunehmenden Digitalisierung ohne die Nutzung personenbezogener Daten kaum denkbar. Mit Einführung der EU-DSGVO sind nahezu alle Betriebe gefragt, sich mit ihrer bisherigen Datenschutzpraxis auseinanderzusetzen.

Im Rahmen des Workshops wurden die Neuerungen aus der juristischen,der betrieblich-organisatorischen und der technischen Perspektive beleuchtet. Dazu hatte Organisator Ansgar Burchard von der WFG verschiedene Experten eingeladen.
Rechtsanwalt Christian Völkel (LOGIN Partners Rechtsanwälte) erklärte die Thematik aus einem juristischen Blickwinkel. Christopher Reher (Platform 161 B. V.) zeigte auf, wie es in einer Digital-Marketing-Agentur gelingen kann, die neuen Regeln in den betrieblichen Alltag zu integrieren. Abschließend stellte Bernhard Kurpicz (OrgaTech Solution Engineering Consulting GmbH) die Änderungen dar, die die neue Verordnung aus mittelständischer Unternehmersicht mit sich bringt. Im Anschluss an die Vorträge hatten die Unternehmensvertreter die Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich auszutauschen.  

 



Die Veranstaltung war Teil des Projektes „Wissen schafft Erfolg“ der Wirtschaftsförderung Kreis Unna und der Wirtschaftsförderug Hamm und wurde durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen gefördert.

 

 

 

 

Ansprechpartner/in

Ute Heinze

Ute Heinze

T
+49 2303 27-2690