Hauptmenü

News

21. September 2020 Zurück

Schüler konstruieren und drucken Schlüsselanhänger

Matthias Mülller hatte das Angebot für die Jugendlichen organisiert.

13 Jungen und Mädchen der Jahrgangsstufe neun der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule Lünen nahmen jetzt im Rahmen der Talenttage Ruhr am Workshop 3D-Druck-Konstruktion teil, zu dem das bei der Wirtschaftsförderung Kreis Unna angesiedelte zdi-Netzwerk Perspektive Technik eingeladen hatte.

„Das Thema 3D-Druck wird immer wichtiger, beispielsweise in Industrie, Forschung, Medizin und Architektur“, sagt Matthias Müller von der WFG. Ziel des Angebotes war es, den Jungen und Mädchen einen Einblick in das Thema 3D-Druck zu ermöglichen. „Mit solchen Kursen möchten wir praxisnah zur Berufsorientierung für technikorientierte Branchen beitragen, um so den Fachkräftebedarf in der Region mittel- bis langfristig zu decken“, erklärt Matthias Müller das Engagement der Wirtschaftsförderung in diesem Bereich.

Während des vierstündigen Workshops lernten die Gesamtschüler den Umgang und die Funktionsweise eines so genannten CAD-Programms. Die Software wird benötigt, um 3D-Modelle am Computer zu erstellen und zu modellieren. Zum Abschluss des Kurses durften die  Jugendlichen ihr eigenes konstruiertes 3D-Modell, einen Schlüsselanhänger, ausdrucken und mit nach Hause nehmen.

Ansprechpartner/in

Zentrale Rufnummer

T
02303 27-1690